Schülerfirmen/WAT-Gruppen

 

Schülerfirmen/WAT-Gruppen

An unserer Schule wurden mit dem Beginn des Schuljahres 2007/08 die ersten Schülerfirmen gegründet. Dazu gehörten die Firmen "Medien", "Akaziensnack"und "Schulgarten".

Mit Beginn der siebten Klasse müssen sich die Jugendlichen entscheiden, ob und in welcher Schülerfirma bzw. WAT-Arbeitsgruppe sie in dem nächsten Schulhalbjahr arbeiten möchten.

Der Schülerfirmen- bzw. WAT-Arbeitstag ist der Montag. Gearbeitet wird von der 2. bis zur 6. Stunde.
Unsere Schülerfirma und WAT-Gruppen ermöglichen es den Jugendlichen, verschiedene Berufsfelder kennen zu lernen. Es gibt eine intensive Kooperation mit außerschulischen Partnern und Betrieben.

In diesem Schuljahr gibt es nur eine Schülerfirma:

das "Porsche-Junior-Team"


Was sind Schülerfirmen? Wie sind sie aufgebaut?

Schülerfirmen sind Schulprojekte!
Sie konkurieren nicht mit reellen Firmen und stellen keine Konkurenz zu diesen da.
In den Schülerfirmen arbeiten Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich an der Entwicklung und Umsetzung einer eigenen Geschäftsidee.
Dabei haben die Jugendlichen die Möglichkeit, wichtige Fähigkeiten wie Zielstrebigkeit, Beharrlichkeit und Kontinuität zu entwickeln und eigene Werte zu erfahren. 
Dabei werden auch Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein gefördert.
Schülerfirmen dienen auch der Wissensvermittlung und der Anwendung des erworbenen Wissens.

Eine Schülerfirma funktioniert wie ein „richtiges“ Unternehmen.
Die jungen UnternehmerInnen müssen 
-  Produktideen und Dienstleistungsangebote entwickeln,
-  prüfen, ob Bedarf für das Angebot besteht,
-  die Rentabilität des Vorhabens prüfen,
-  Kosten und Preise kalkulieren,
-  Mitarbeiter suchen und einarbeiten,
-  Arbeitsabläufe planen und organisieren.

Dabei werden Sie von erfahrenen Lehrern unterstützt und angeleitet.

Die Geschäftsideen sind sehr vielfältig und reichen von der
-  Pausenversorgung mit Snacks und Getränken oder Mittagessen,
-  dem Erstellen von Visitenkarten und Präsentationen,
-  dem Schülerkino,
-  der PC-Wartung,
-  dem Anbau und Verkauf von Obst und Gemüse,
-  der Pflege und Reparatur von Fahrrädern oder
-  dem Bau von Spielsachen.

Schülerfirmen simulieren Rechtsformen wie sie in der realen Wirtschaft existieren.
Sie gründen sich als Schüler-GmbH, Schüler-Aktiengesellschaft, Schüler-Genossenschaft oder andere Rechtsformen.

WAT-Gruppen

Auch in den WAT-Gruppen können die Schüler mannigfache Erfahrungen aus verschiedenen Berufsfeldern machen. Die Angebote reichen von Hauswirtschaft/Küche, Holzwerkstatt bis hin zur Garten- und Textilgestaltungs-WAT-Gruppe. Die Schüler bleiben für ein halbes Jahr fest in der gewählten Gruppe und können nach einem halben Jahr wechseln.

 

Auf der folgenden Seite lernen sie die wichtigste Schülerfirma unserer Schule kennen!
 

 

 

Artikel in der MAZ zum Thema: Schülerfirmen im Landkreis am 16.01.2010


Artikel in der MAZ zum Thema: Akrobatik im Klassenzimmer am 16.02.2010

 

Mini-Show-Group in der IKita "Entdeckerland"   -  17.01.2011

 

"Netzwerk Zukunft" zu Gast in unserer Schule  -  14.04.2011

 

Fachtagung der brandenburger Schülerfirmen  -  16.04.2011


 

Die Schülerfirmen unserer Schule werden von den folgenden Firmen und Institutionen unterstützt.

Schüler, Lehrer, Eltern und der Förderverein der Schule sagen dafür
                  Danke!